AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Angebote und Leistungsbeschreibungen

1.1. Leistungsbeschreibungen auf der Website von MISTRALMA haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie. Kleinere Änderungen und Anpassungen, z.B. prozessorientiert in der Gruppe, sind möglich.

2. Anmeldung und Vertragsabschluss

2.1. Die Teilnehmerplätze sind auf eine geringe Anzahl beschränkt und eine frühzeitige Anmeldung empfohlen. Es gibt keinen Anspruch auf Teilnahme beim Anmeldeersuchen. Erst mit einer verbindlichen Reservierung ist die Teilnahme von MISTRALMA bestätigt.

2.2. Die Anmeldung erfolgt über das Ausfüllen des Anmeldeformulars auf der Website von MISTRALMA. Diese gilt als verbindlich und verpflichtet zur vollständigen Bezahlung der Reise. Anmeldungen in anderer schriftlicher Form sind möglich. Auch dies verpflichtet zur vollständigen Bezahlung der Reise.

2.3. Mit der Anmeldung erkennt die Teilnehmerin die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen wie in den spezifischen Reisedaten beschrieben an.

3. Reisekosten bei Verschiebung oder / und Stornierung durch MISTRALMA

3.1. MISTRALMA behält sich das Recht auf Änderung der Reisedaten vor. Selbstverständlich findet im Falle dessen ein rechtzeitige Information an die Kundin statt. Sollte ein Ersatztermin bei Bekanntgabe nicht wahrgenommen werden können, so besteht das Recht auf vollständige Rückerstattung der Reisekosten. Etwaig zusätzlich entstandene Kosten durch individuellen Bedarf wie Unterkunft und Fahrtkosten können nicht übernommen werden. Bitte sichern Sie sich dafür bei den jeweiligen Serviceanbietern der Reiserücktrittsversicherungen ab.

3.2. Bei unvorhersehbaren Gründen wie Krankheit, die zum Ausfall der Reise führen, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Reise. Es besteht das Recht auf vollständige Rückerstattung der Reisekosten.

3.3. Bei höherer Gewalt (unvorhersehbare oder nicht beeinflussbare Ereignisse wie z.B. politische Krisen, Kriege, Streiks, Naturkatastrophen, Anschläge, Pandemien ), welche die Durchführung der Reise unmöglich macht, ist keine Stornierung möglich. Dann wird ein alternativer Termin für die betroffene Reise angeboten. Bitte sichern Sie sich dafür bei den jeweiligen Serviceanbietern der Reiserücktrittsversicherungen ab.

 

4. Verschiebung oder / und Stornierung durch die Teilnehmerin

4.1. Der Rücktritt von Reisen ist schriftlich möglich. 
Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis zu 10 Wochen (70 Tage) vor dem Anreisedatum des Aufenthalts kostenfrei möglich. 
Bei einer Stornierung zwischen 10 und 9 Wochen (69 -63Tage) vor dem Anreisedatum wird eine Ausfallgebühr als pauschaler Schadensersatz (50% der Teilnahmekosten) fällig. 
Zwischen 9 und 4 Wochen (62 – 28 Tage) vor dem Anreisedatum beträgt der pauschale Schadensersatz 65%. Ab 4 Wochen ( 27– 14 Tage) vor dem Anreisedatum beträgt der pauschale Schadensersatz 80%. 
Sollte der Aufenthalt zwei Wochen (13 Tage) vor Anreise abgesagt werden, beträgt der pauschale Schadensersatz 100%. 
Eine Abmeldung muss in jedem Fall schriftlich – per Email oder Post – erfolgen.
Bei postalischer Zustellung gilt, dass die Abmeldung innerhalb der genannten Frist bei uns eingegangen sein muss.
Wir können leider den Grund der Absage nicht berücksichtigen 4.2 Während der gesamten Zeit bis zum Reisebeginn kann alternativ eine Ersatzteilnehmerin bestimmt werden, die den Reiseplatz übernehmen kann. 4.3 Bei Nicht-Inanspruchnahme und Fernbleiben bleibt kein Anspruch auf Rückvergütung. 4. 4 Diese Änderungs- und Stornierungsbedingungen gelten auch bei Krankheit. Bitte sichern Sie sich dafür bei den jeweiligen Serviceanbietern der Reiserücktrittsversicherungen ab.

5. Zahlung

5.1. Zahlungsweg für Seminargebühr, Umbuchungs- und Stornogebühr ist Banküberweisung nach Rechnungsstellung.

5.2. Die Zahlung erfolgt ohne Abzug.

6. Reiseprogrammunterlagen

6.1. Die Reiseprogrammunterlagen sind urheberrechtlich geschützt, dienen dem privaten Gebrauch und dürfen in keiner Variante, inklusive Auszügen, vervielfältigt und veröffentlicht werden.

7. Schlussbestimmungen

7.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist Haarlem (die Niederlande).

7.2. Vertragssprachen sind Deutsch und Niederländisch.

Haarlem, März 2020

Scroll to Top